Nebenkosten genau prüfen

Es ist Ihr Geld!

Mieter sollten prüfen, ob die veranschlagten Nebenkosten / Betriebskosten realistisch sind. Nicht immer nehmen es Vermieter damit so genau. Das muss keine Ansicht sein. Manchmal sind Vermieter damit einfach nur überfordert, oder verlassen sich auf Schätzungen.

Gerade in Zeiten steigender Energiepreise kann das zu hohen Nachzahlungen führen. Bislang galten pro Quadrameter etwa 2,50 Euro  für Heiz- und Betriebskosten je Monat einzuplanen. Aufgrund der aktuellen Preisentwicklung muss man inzwischen allerdings von 3,00 € und mehr pro Quadratmeter ausgehen.

Wem allerdings die Vorauszahlung zu niedrig erscheint, sollte den Vermieter darauf ansprechen und gegebenenfalls anpassen, damit es bei der Jahresabrechnung keine böse Überraschung gibt.

Tip: kontrollieren Sie den Heizungs- und Wasserverbrauch in Ihrer Wohnung regelmäßig selbst. Dekadenweise zum 10., 20. und Monatsletzten, mindestens aber einmal monatlich und schreiben Sie ihn auf. Nur so können Sie bei erheblichen Abweichung rechtzeitig reagieren.

Für große Mietobjekte, mit vielen Heizkörpern, Warmwasserzähler, Energiezähler empfiehlt sich ein Scanner. Damit ist die Sache ruckzuck erledigt und kann mittels EDV-Software, z.B. Excel-Tabelle laufend gepflegt werden.

 

Sie HIER? | Angebot anfordern